Cobalamin – tierisch guter Alleskönner

Vitamin B12, auch Cobalamin genannt, ist das chemisch komplexeste Vitamin – und das einzige, das ein metallisches Element enthält: Cobalt. Cobalamin wird von speziellen Mikroorganismen, beispielsweise Bakterien, produziert und ist in nennenswerten Mengen fast ausschließlich in tierischen Lebensmitteln zu finden. Es gilt als „Alleskönner“ unter den Vitaminen und trägt zu einem normalen Energiestoffwechsel sowie einem normalen Homocysteinstoffwechsel und einer normalen psychischen Funktion bei. Es unterstützt bei der Verringerung von Müdigkeit sowie Erschöpfung und hat eine Funktion bei der Zellteilung. Auch die Nervenscheiden benötigen Vitamin B12, um den Transport von Nervensignalen im Körper sicherzustellen. Außerdem unterstützt Cobalamin die Bildung roter Blutkörperchen und trägt zu einem normalen Immunsystem bei.

Vitamin B12 kann – als einziges wasserlösliches Vitamin – vom Körper für sehr lange Zeit gespeichert werden, vor allem in der Leber, aber auch in den Muskeln und im Plasma. Ein Mangel des Vitamins macht sich daher möglicherweise erst nach Jahren bemerkbar.

Wo steckt Vitamin B12 drin?

Vitamin B12 ist hauptsächlich in tierischen Nahrungsmitteln enthalten. Zwar enthalten auch pflanzliche Nahrungsmittel wie Sauerkraut und einige Algen Vitamin B12, allerdings in einer Form, die der Körper kaum oder nur schlecht aufnehmen kann. Als alleinige Vitamin-B12-Quelle sind sie daher unzureichend.

Wo steckt Vitamin B12 drin?

Wie hoch ist die Zufuhrempfehlung für Vitamin B12?

Jugendliche und Erwachsene benötigen etwa 4 µg Cobalamin pro Tag. Jüngere Kinder etwas weniger, Schwangere und Stillende etwas mehr.1

Zufuhrempfehlung Vitamin B12

Die aktuelle Versorgungslage mit Vitamin B12 in Deutschland

In der Regel sind Männer und Frauen in Deutschland sehr gut versorgt. 8 % der Männer und 26 % der Frauen erreichen jedoch nicht die empfohlene Zufuhr an Vitamin B12. Während der Anteil der Männer über alle Altersgruppen hinweg etwa gleich bleibt, schwankt der Wert bei den Frauen. 33 % der jungen Frauen bis 24 Jahre und 23 % der Frauen zwischen 51 und 64 Jahren erreichen nicht die empfohlenen Mengen.2

Drei Fragen an unsere Experten:

Das sollten Sie über das Vitamin B12 wissen
  • Wie nehmen pflanzenfressende Tiere genügend Vitamin B12 auf?

    Wiederkäuer wie Kühe besitzen einen speziellen Magen, der es ihnen erlaubt, Vitamin B12 in ausreichenden Mengen zu produzieren. Andere Tiere haben – vorausgesetzt sie leben unter natürlichen Bedingungen – ebenfalls keinen Vitamin-B12-Mangel: Denn mit jedem Bissen Gras oder Obst nehmen sie auch Mikroorganismen, Erde oder Insekten auf – dies reicht, um die Zufuhr zu decken. In der industrialisierten Tierzucht erhalten die Tiere häufig mit Vitaminen angereicherte Futtermittel, um die Versorgung zu gewährleisten.

  • Ich bin Veganer. Was muss ich in Bezug auf Vitamin B12 beachten?

    Experten empfehlen Veganern, das Vitamin entweder durch den Verzehr von angereicherten Produkten oder Vitamin-B12-Präparaten aufzunehmen, um eine ausreichende Versorgung sicherzustellen.

  • Kann unser Körper Vitamin B12 selbst produzieren?

    Ein klassisches Jein ist hier die Antwort. Zwar befinden sich in unserem Darm Bakterien, die für die Produktion von Vitamin B12 nötig sind, der Körper kann dieses selbstproduzierte Vitamin jedoch nicht aufnehmen. Der Mensch muss es dem Körper also dringend über die Nahrung bzw. Nahrungsergänzungsmittel zuführen.

Unsere Produkte mit Vitamin B12:

Häufig gestellte Fragen

  • Wann ist der Bedarf an Vitaminen und Mineralien erhöht?

    Bedingt u.a. durch  Alter, Gewicht, Körpergröße, Wachstum und Energieaufnahme ändert sich der Bedarf an Vitaminen und Mineralstoffen im Laufe des Lebens.  

    Beispielsweise empfiehlt die Deutsche Gesellschaft für Ernährung (DGE) Jugendlichen während des Wachstums mehr Calcium aufzunehmen als Erwachsene.  

    Im Alter ist die Energieaufnahme meist geringer als in jüngeren Jahren. Da jedoch die Zufuhrempfehlung bei fast allen Vitaminen und Mineralstoffen gleichbleibend ist, ist auf eine höhere Nährstoffdichte zu achten.  
    Für Schwangere und Stillende werden von der DGE ebenfalls Zufuhrempfehlungen angegeben, die bei den meisten Vitaminen und Mineralstoffen höher liegen, als bei gleichaltrigen nicht-schwangeren bzw. -stillenden Frauen. (Vor und während der Schwangerschaft empfehlen wir Ihnen mit Ihrem Arzt Rücksprache zu halten.) 
    Darüber hinaus können aber auch bestimmte Lebenssituationen kurzzeitig zu einem erhöhten Nährstoffbedarf führen, beispielsweise in Zeiten mit einem hohen Stressaufkommen, intensiver und häufiger sportlicher Tätigkeit oder während geringerer Energieaufnahme. 

    Je nach Ernährungsgewohnheiten und Lebensstil (vegan, vegetarisch, viele frische Lebensmittel oder Fertigprodukte) sollte ebenfalls auf eine ausreichende Bedarfsdeckung aller Nährstoffe (Kohlenhydrate, Fette, Proteine, Vitamine und Mineralstoffe) geachtet werden. 

    Aus verschiedenen Studien, u.a. der Nationalen Verzehrsstudie II, zeigten Daten, dass es verschiedene Bevölkerungsgruppen gibt, die  häufig zu geringe Mengen an Vitaminen und Mineralstoffen zu sich nehmen.

  • Wo kann man die Produkte von taxofit® kaufen? 

    Die Produkte von taxofit® sind in Drogeriemärkten, im Lebensmittelhandel und online erhältlich. Auf den einzelnen Produktdetail-Seiten finden Sie den Link zu entsprechenden Online-Märkten. 

  • Welche Produkte sind für Veganer/Vegetarierer geeignet? 

    Wer sich vegetarisch oder vegan ernährt, sollte beispielsweise besonders auf die Zufuhr von Vitamin B12 achten. Welchen Nährstoffen bei dieser Lebensweise ebenfalls große Beachtung bekommen sollten und welche unserer Produkte für Sie geeignet sind, lesen Sie hier.

  • Welche Produkte enthalten Gelatine? 

    Gelatine wird traditionell zur Herstellung der Hülle von Hart- und Weichkapseln verwendet. Die Hülle dient dem Schutz des Füllguts - also der Vitamine und Mineralstoffe im Inneren der Kapsel. Gelatine ist ein tierisches Protein, das aus Bindegewebe hergestellt wird. Aufgrund seiner tierischen Herkunft wird Gelatine von Veganern und Vegetariern gemieden. 

    Vorteil der Kapseln: sie sind einfach einzunehmen, gut schluckbar und bringen keinen Geschmack mit sich. Sie sollten nicht geteilt werden. 

    Folgende taxofit® Produkte enthalten Gelatine: taxofit® Augen Sehkraft Kapseln, taxofit® Eisen + Vitamin C Kapseln, taxofit® Vitamin E Kapseln