Sehkraft

Sehkraft

Seht her, was unsere Augen können

Unsere Augen sind im Alltag für einen Großteil der Wahrnehmung zuständig. Sie sind daher stets im Einsatz und vollführen Höchstleistungen: Beim Lesen, bei der Arbeit am PC, beim Autofahren – erholen können sich die Augen nur, wenn wir sie längere Zeit schließen. Diese Phasen hat sich das Auge nicht nur verdient, sondern auch nötig. Wichtig für die Funktion der Augen ist auch, dass wir ihnen täglich die Nährstoffe zukommen lassen, die sie benötigen, um einwandfrei zu funktionieren. Vor allem in zunehmendem Alter nimmt unsere Sehkraft ab. Dies geschieht schleichend und wird daher meist erst sehr spät bemerkt.  

Jeder zweite Europäer ist kurz- oder weitsichtig – bereits Kinder können davon betroffen sein. Fast die Hälfte davon hat zusätzlich eine Hornhautverkrümmung – hierbei sind die Hornhaut bzw. die Augenlinse nicht rund, sondern oval. Dies führt dazu, dass das Licht nicht korrekt auf der Netzhaut gebündelt wird, das Bild wirkt dann verschwommen.

Wunderwerk Auge

Das menschliche Auge (1) ist das komplexeste und für die meisten Menschen das wichtigste Sinnesorgan. Die Hornhaut (2) dient dem Schutz des geöffneten Auges und sorgt durch ihre Wölbung für eine Brechung der Lichtstrahlen. Die Pupille (3) ist die zentrale, lichtdurchlässige Öffnung der Regenbogenhaut. Die Struktur der Iris ist wie ein Fingerabdruck und bei jedem Menschen individuell und einzigartig. Die Linse (4) ist dafür zuständig, dass man in der Nähe sowie in der Ferne scharf sieht. Liest man eine Zeitung, krümmt sich die Linse, schaut man auf den Horizont, wird sie abgeflacht. 

Wunderwerk Auge
Legende:
 

Auge

Hornhaut

Pupille

Linse

Mythos oder Wahrheit? 5 Fakten rund ums Auge

Die Augen können beim Schielen stehen bleiben?

Die Augen können beim Schielen stehen bleiben?

Stimmt nicht – zumindest ist kein Fall bekannt. Wer häufig schielt, sollte trotzdem einen Augenarzt aufsuchen, da sich Schielen negativ auf das räumliche Sehen auswirken kann.

Lesen im Dunkeln ist schlecht für die Augen?

Lesen im Dunkeln ist schlecht für die Augen?

Haben Sie sich als Kind auch nachts unter der Bettdecke verkrochen und heimlich mit der Taschenlampe gelesen? Dann haben Sie Ihre Augen zwar mehr angestrengt, geschadet haben Sie ihnen aber nicht. Denn im Schlaf können sich die dann geschlossenen Augen wieder vollständig erholen. Der Mythos stimmt also nicht.

Brillen verschlechtern die Sehkraft?

Brillen verschlechtern die Sehkraft?

Um es kurz zu machen: Das stimmt definitiv nicht, sondern eher das Gegenteil ist der Fall. Durch das Tragen einer Brille wird eine weitere Verschlechterung der Sehkraft vermieden bzw. verlangsamt.

Karotten sind gut für die Augen?

Karotten sind gut für die Augen?

Ja, das stimmt. Karotten enthalten viel Provitamin A (Betacarotin), aus dem der Körper Vitamin A bilden kann. Und das trägt tatsächlich zum Erhalt normaler Sehkraft bei. Allerdings wird auch Betacarotin am besten gemeinsam mit einer kleinen Menge Fett aufgenommen.

Zu nah vor dem Fernseher zu sitzen ist schlecht für die Augen?

Zu nah vor dem Fernseher zu sitzen ist schlecht für die Augen?

Stimmt inzwischen. Anders als die alten Röhrenfernseher geben moderne Bildschirme von Fernsehern wie auch Monitore von Handys und Computern viel Licht im blauen Bereich ab. Dieses ist besonders schädlich für die Augen.

Wie kann ich meine Augen optimal schützen?

Sie sitzen viel vor dem Computer? Zwischen 1.500 und 3.500 Mal wechselt Ihr Blick in einer Stunde zwischen Monitor, Tastatur und Schreibtisch hin und her. Die Anzahl der Lidschläge verringert sich. Unser Tipp: Sorgen Sie zwischendurch für Entspannung. Blinzeln Sie öfter mal, um Ihre Augen zu entspannen, oder massieren Sie eine Minute lang den knöchernen Rand der Augenhöhlen, um die Durchblutung anzuregen. 

Sonnenstrahlen? Unbedingt! Das hebt die Stimmung. Allerdings können Sonnenstrahlen auch unseren Augen schaden. Unser Tipp: Tragen Sie eine hochwertige Sonnenbrille. Die sieht nicht nur gut aus, sondern schützt auch Ihre Augen vor UV-Strahlen.

Unsere Produkte für die Sehkraft:

Häufig gestellte Fragen

  • Wo kann man die Produkte von taxofit® kaufen? 

    Die Produkte von taxofit® sind in Drogeriemärkten, im Lebensmittelhandel und online erhältlich. Auf den einzelnen Produktdetail-Seiten finden Sie den Link zu entsprechenden Online-Märkten. 

  • Welche Produkte sind für Veganer/Vegetarierer geeignet? 

    Wer sich vegetarisch oder vegan ernährt, sollte beispielsweise besonders auf die Zufuhr von Vitamin B12 achten. Welchen Nährstoffen bei dieser Lebensweise ebenfalls große Beachtung bekommen sollten und welche unserer Produkte für Sie geeignet sind, lesen Sie hier.

  • Welche Produkte enthalten Gelatine? 

    Gelatine wird traditionell zur Herstellung der Hülle von Hart- und Weichkapseln verwendet. Die Hülle dient dem Schutz des Füllguts - also der Vitamine und Mineralstoffe im Inneren der Kapsel. Gelatine ist ein tierisches Protein, das aus Bindegewebe hergestellt wird. Aufgrund seiner tierischen Herkunft wird Gelatine von Veganern und Vegetariern gemieden. 

    Vorteil der Kapseln: sie sind einfach einzunehmen, gut schluckbar und bringen keinen Geschmack mit sich. Sie sollten nicht geteilt werden. 

    Folgende taxofit® Produkte enthalten Gelatine: taxofit® Augen Sehkraft Kapseln, taxofit® Eisen + Vitamin C Kapseln, taxofit® Vitamin E Kapseln

  • Welche Produkte enthalten Lactose?

    Lactose ist natürlicherweise in den meisten Milchprodukten enthalten. Der Milchzucker wird häufig auch anderen Lebensmitteln zugesetzt, bei denen man sie nicht vermuten würde. Hier dient sie beispielsweise als Aromaträger, Geschmacksstoff oder Hilfsstoff, um bei dem Lebensmittel eine höhere Festigkeit zu erlangen. Lactose findet sich daher häufig z.B. in Fertiggerichten, Tütensuppen oder Würzmischungen. Ähnlich wie Fruchtzucker oder Cellulose, dient Lactose oft als Hilfsstoff in Pharmaprodukten.  
     
    Alle taxofit® Produkte sind lactosefrei.