Frauengesundheit

Frauengesundheit  

Frauen in unterschiedlichen Lebensphasen

Frauen bekommen jeden Monat ihre Menstruation, sie können schwanger werden, stillen häufig nach der Geburt – und schließlich durchlaufen sie die Wechseljahre, die Menopause. Jede dieser Phasen ist anspruchsvoll: Mit ausreichend Bewegung, Zeit für sich selbst sowie einer ausgewogenen, gesunden Ernährung werden sie sie jedoch problemlos meistern.

Schwangerschaft und Stillzeit

Während der Schwangerschaft und Stillzeit sind Frauen nicht nur für sich alleine verantwortlich – sie müssen als „Doppelversorgerinnen“ auch darauf achten, dass ihr Kind alle wichtigen Nährstoffe erhält. Sie müssen noch akribischer eine ausreichende Nährstoffversorgung sicherstellen.  

Das wahrscheinlich bekannteste „Schwangerschaftsvitamin“ ist Folsäure. Werdende Mütter haben hier – vor allem in der frühen Schwangerschaft – einen erhöhten Bedarf: Eine ausreichende Zufuhr an Folsäure ist wichtig für die Zellteilung und das Wachstum des mütterlichen Gewebes während der Schwangerschaft, um beste Voraussetzungen für die Entwicklung des Fötus zu schaffen. Schwangere Frauen benötigen demnach 550 μg Folsäure pro Tag. Experten empfehlen, bereits ab dem Kinderwunsch mit der zusätzlichen Einnahme von 400 μg Folsäure zu beginnen. Anders als bei den meisten Vitaminen ergab die Nationale Verzehrsstudie bei Folsäure, dass ihre durchschnittliche Zufuhr bei Männern und Frauen in Deutschland deutlich unter der Empfehlung der Deutschen Gesellschaft für Ernährung liegt.  

Gut zu wissen: Schwangere Frauen sollten darauf achten, neben Folsäure genügend Eisen, Jod, Vitamin B12 und Omega-3-Fettsäuren zu sich zu nehmen. Am besten gelingt dies durch eine ausgewogene und nährstoffreiche Ernährung. 

„Schwangerschaftsvitamin“ Folsäure

„Schwangerschaftsvitamin“ Folsäure
Legende:
 

Kinder­wunsch

Empfäng­nis

Geburt

Ende der Stillzeit

Menstruation – alle Monate wieder

Egal, ob man Periode, Menstruation, Regel oder einfach nur Tage dazu sagt: Bei einer Frau, die sich gerade in der fruchtbaren Phase ihres Lebens befindet, stößt die Gebärmutter etwa einmal im Monat die Gebärmutterschleimhaut aus – sofern es zu keiner Befruchtung kam. Dies macht sich durch Blutungen bemerkbar. Viele Frauen haben während der Menstruation zumindest zeitweise mit einem eingeschränkten Wohlbefinden zu kämpfen.

5 Tipps, wie Frauen gut durch die Menstruation kommen

Bewegung

Bewegung

Ein Spaziergang, eine Yoga-Einheit, eine Fahrradtour: Bewegung lockert die Muskulatur und sorgt für eine gute Durchblutung. Diese wiederum sorgt dafür, dass sich Verkrampfungen lösen.

Entspannung

Entspannung

Wenn Sie eher der gemütliche Typ sind, können Sie Verkrampfungen auch mit einer Wärmflasche lösen. Ein gutes Buch dazu, ein spannender Film – und schon haben Sie „das Beste“ aus der Situation herausgeholt.

Tee trinken

Tee trinken

Heilkräutertees aus verschiedenen Pflanzen, wie Melisse, Frauenmantel, Kamillenblüte, Johanniskraut und Schafgarbe etwa, wirken entspannend auf Körper und Geist. Selbst gegen Stimmungsschwankungen sollen sie wirksam sein.

Pause einlegen

Pause einlegen

Sollten Sie während der Periode nicht so leistungsfähig sein wie sonst: Akzeptieren Sie das. Legen Sie öfter mal eine Pause ein und gönnen Sie sich Zeit nur für sich selbst.

Etwas für die Gesundheit tun

Etwas für die Gesundheit tun

Stress, Alkohol und Nikotin intensivieren die Beschwerden während der Menstruation. Versuchen Sie stattdessen, sich ausgewogen und vitaminreich zu ernähren.

Die Wechseljahre – eine turbulente Zeit für die Frau

Die Wechseljahre, in der Fachsprache auch Klimakterium genannt, bezeichnen die Zeit, in der die fruchtbare Lebensphase der Frau zu Ende geht. Meist beginnt diese Phase mit Mitte 40 und macht sich durch Zyklusschwankungen bemerkbar. Allmählich produzieren die Eierstöcke weniger Geschlechtshormone, der Eisprung wird seltener. Mit etwa Anfang bis Mitte 50 haben Frauen durchschnittlich die letzte Periode, die Menopause.  

Hitzewallungen, denen meist ein Frösteln folgt, sind die bekanntesten Erscheinungen der Wechseljahre. Rund ein Drittel der Frauen haben fünf Jahre lang oder länger regelmäßig mit Hitzewallungen zu kämpfen. Auch Schweißausbrüche und Nachtschweiß sind möglich. Ebenfalls häufig: Schlafstörungen, innere Unruhe, Stimmungsschwankungen und eine trockene Scheide. Auch eine Gewichtszunahme ist aufgrund des verringerten Kalorienbedarfs möglich – allerdings trifft dies auch auf Männer in diesem Alter zu.  

Mit einer gesunden Ernährung können Frauen dafür sorgen, dass sie gut durch die Wechseljahre kommen. Besonders achten sollten sie auf genügend Vitamin B6, da es zu einer Regulierung der Hormontätigkeit beiträgt. Die Vitamine C und E sowie Zink unterstützen den Schutz der Zellen vor oxidativem Stress, Vitamin D und Calcium tragen zur Erhaltung normaler Knochen bei. 

Unsere Produkte für Frauengesundheit:

taxofit® Folsäure 800 +B1+B6+B12  Depot Mini-Tabletten
taxofit® Folsäure 800 +B1+B6+B12  Depot Mini-Tabletten

Für die Blutbildung, Herzfunktion, Zellteilung und das Nervensystem

taxofit® Jod Depot Tabletten
taxofit® Jod Depot Tabletten

Für eine normale Schilddrüsenfunktion und den Energiestoffwechsel

taxofit® Eisen + Folsäure + Vitamin C Direktgranulat
taxofit® Eisen + Folsäure + Vitamin C Direktgranulat

Zur Blutbildung und Verringerung von Müdigkeit

Häufig gestellte Fragen

  • Wo kann man die Produkte von taxofit® kaufen? 

    Die Produkte von taxofit® sind in Drogeriemärkten, im Lebensmittelhandel und online erhältlich. Auf den einzelnen Produktdetail-Seiten finden Sie den Link zu entsprechenden Online-Märkten. 

  • Welche Produkte sind für Veganer/Vegetarierer geeignet? 

    Wer sich vegetarisch oder vegan ernährt, sollte beispielsweise besonders auf die Zufuhr von Vitamin B12 achten. Welchen Nährstoffen bei dieser Lebensweise ebenfalls große Beachtung bekommen sollten und welche unserer Produkte für Sie geeignet sind, lesen Sie hier.

  • Welche Produkte enthalten Gelatine? 

    Gelatine wird traditionell zur Herstellung der Hülle von Hart- und Weichkapseln verwendet. Die Hülle dient dem Schutz des Füllguts - also der Vitamine und Mineralstoffe im Inneren der Kapsel. Gelatine ist ein tierisches Protein, das aus Bindegewebe hergestellt wird. Aufgrund seiner tierischen Herkunft wird Gelatine von Veganern und Vegetariern gemieden. 

    Vorteil der Kapseln: sie sind einfach einzunehmen, gut schluckbar und bringen keinen Geschmack mit sich. Sie sollten nicht geteilt werden. 

    Folgende taxofit® Produkte enthalten Gelatine:taxofit® Augen Sehkraft Kapseln, taxofit® Eisen + Vitamin C Kapseln, taxofit® Vitamin E Kapseln

  • Welche Produkte enthalten Lactose?

    Lactose ist natürlicherweise in den meisten Milchprodukten enthalten. Der Milchzucker wird häufig auch anderen Lebensmitteln zugesetzt, bei denen man sie nicht vermuten würde. Hier dient sie beispielsweise als Aromaträger, Geschmacksstoff oder Hilfsstoff, um bei dem Lebensmittel eine höhere Festigkeit zu erlangen. Lactose findet sich daher häufig z.B. in Fertiggerichten, Tütensuppen oder Würzmischungen. Ähnlich wie Fruchtzucker oder Cellulose, dient Lactose oft als Hilfsstoff in Pharmaprodukten.  
     
    Alle taxofit® Produkte sind lactosefrei.