Selen ist ein essenzielles Spurenelement, das in mindestens 25 – teils antioxidativ wirkenden – Enzymen im menschlichen Körper enthalten ist. Es hat somit die unterschiedlichsten Aufgaben. Beispielsweise hilft es dabei, den Organismus vor Zellschädigungen durch Radikale zu schützen, und ist an zahlreichen Vorgängen in der Schilddrüse beteiligt. Ferner hat Selen Anteil an der Spermienbildung und trägt zu einem normalen Immunsystem bei. Auch für die äußere Erscheinung spielt Selen eine wichtige Rolle: Es leistet einen Beitrag zur Erhaltung von Haaren und Nägeln.

Wo steckt Selen drin?

Selen kommt natürlicherweise im Boden vor. Abhängig vom Selengehalt der Erde enthalten auch Pflanzen Selen. Europäische Böden weisen einen relativ geringen Selengehalt auf. Wächst eine Pflanze auf europäischem Boden, ist sie deshalb in der Regel selenärmer als zum Beispiel eine Pflanze aus den USA.

Einige Pflanzen wie Spargel oder Hülsenfrüchte können das Spurenelement besonders gut anreichern und weisen dementsprechend eine relativ hohe Konzentration an Selen auf. Besonders hohe Gehalte können Paranüsse haben; da sie jedoch sehr stark schwanken, ist ein regelmäßiger Konsum zur Erhöhung der Selenzufuhr nicht sinnvoll.

In Europa ist eine angemessene Zufuhr an Selen durch Vollwertkost durchaus möglich: Da in der Europäischen Union das Tierfutter mit Selen angereichert werden darf, tragen auch tierische Lebensmittel zu der Selenversorgung bei.

Wo steckt Selen drin?

Wie hoch ist die Zufuhrempfehlung für Selen?

Bis vor wenigen Jahren gab es nur Schätzwerte, wie hoch der Selenbedarf eines Menschen ist. Heute empfiehlt die Deutsche Gesellschaft für Ernährung eine Zufuhr von 60 µg für Frauen ab 15 Jahren sowie 70 µg für Männer ab 15 Jahren. Stillende Mütter benötigen 75 µg.1

Zufuhrempfehlung Selen

Die aktuelle Versorgungslage mit Selen in Deutschland

Studien zur Versorgung mit Selen in Deutschland sind rar. Ältere Daten ergaben eine Zufuhr von ca. 30 bis 40 µg bei Erwachsenen, also nur rund die Hälfte der empfohlenen Menge.2

Unsere Produkte mit Selen:

Häufig gestellte Fragen

  • Wann ist der Bedarf an Vitaminen und Mineralien erhöht?

    Bedingt u.a. durch  Alter, Gewicht, Körpergröße, Wachstum und Energieaufnahme ändert sich der Bedarf an Vitaminen und Mineralstoffen im Laufe des Lebens.  

    Beispielsweise empfiehlt die Deutsche Gesellschaft für Ernährung (DGE) Jugendlichen während des Wachstums mehr Calcium aufzunehmen als Erwachsene.  

    Im Alter ist die Energieaufnahme meist geringer als in jüngeren Jahren. Da jedoch die Zufuhrempfehlung bei fast allen Vitaminen und Mineralstoffen gleichbleibend ist, ist auf eine höhere Nährstoffdichte zu achten.  
    Für Schwangere und Stillende werden von der DGE ebenfalls Zufuhrempfehlungen angegeben, die bei den meisten Vitaminen und Mineralstoffen höher liegen, als bei gleichaltrigen nicht-schwangeren bzw. -stillenden Frauen. (Vor und während der Schwangerschaft empfehlen wir Ihnen mit Ihrem Arzt Rücksprache zu halten.) 
    Darüber hinaus können aber auch bestimmte Lebenssituationen kurzzeitig zu einem erhöhten Nährstoffbedarf führen, beispielsweise in Zeiten mit einem hohen Stressaufkommen, intensiver und häufiger sportlicher Tätigkeit oder während geringerer Energieaufnahme. 

    Je nach Ernährungsgewohnheiten und Lebensstil (vegan, vegetarisch, viele frische Lebensmittel oder Fertigprodukte) sollte ebenfalls auf eine ausreichende Bedarfsdeckung aller Nährstoffe (Kohlenhydrate, Fette, Proteine, Vitamine und Mineralstoffe) geachtet werden. 

    Aus verschiedenen Studien, u.a. der Nationalen Verzehrsstudie II, zeigten Daten, dass es verschiedene Bevölkerungsgruppen gibt, die  häufig zu geringe Mengen an Vitaminen und Mineralstoffen zu sich nehmen.

  • Wo kann man die Produkte von taxofit® kaufen? 

    Die Produkte von taxofit® sind in Drogeriemärkten, im Lebensmittelhandel und online erhältlich. Auf den einzelnen Produktdetail-Seiten finden Sie den Link zu entsprechenden Online-Märkten. 

  • Welche Produkte sind für Veganer/Vegetarierer geeignet? 

    Wer sich vegetarisch oder vegan ernährt, sollte beispielsweise besonders auf die Zufuhr von Vitamin B12 achten. Welchen Nährstoffen bei dieser Lebensweise ebenfalls große Beachtung bekommen sollten und welche unserer Produkte für Sie geeignet sind, lesen Sie hier.

  • Welche Produkte enthalten Gelatine? 

    Gelatine wird traditionell zur Herstellung der Hülle von Hart- und Weichkapseln verwendet. Die Hülle dient dem Schutz des Füllguts - also der Vitamine und Mineralstoffe im Inneren der Kapsel. Gelatine ist ein tierisches Protein, das aus Bindegewebe hergestellt wird. Aufgrund seiner tierischen Herkunft wird Gelatine von Veganern und Vegetariern gemieden. 

    Vorteil der Kapseln: sie sind einfach einzunehmen, gut schluckbar und bringen keinen Geschmack mit sich. Sie sollten nicht geteilt werden. 

    Folgende taxofit® Produkte enthalten Gelatine: taxofit® Augen Sehkraft Kapseln, taxofit® Eisen + Vitamin C Kapseln, taxofit® Vitamin E Kapseln